Erfahrungsbericht

Home/Bike-Anpassung, Feedback/Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht

So, wie versprochen hier mal der Erfahrungsbericht zum Bikefitting. Gestern Abend bin ich zu Medletics zum Anpassen. Termin war 18 Uhr, ich war kurz vorher da, Mike wartete auch schon. Es ging durch den Laden in einen abgetrennten Bereich.

Mike ist ein netter, lustiger Typ, der einen sehr kompetenten Eindruck machte. Wir kamen gleich ins Gespräch und er fragte, wie lange ich schon fahre, wie lange mit dem Rad, warum das Fitting, Beschwerden, etc. und machte sich so ein grobes Bild. Dann das Rad auf die Rolle gepackt, ich drauf (so wie ich gewöhnlich sitze, sagte er ausdrücklich) und ich durfte erst mal fahren damit er sich ein Bild machen konnte wie ich mich so anstelle und wie das dabei aussieht. Vor einem war ein kleiner Monitor, wo man das Bild was er mit der Kamera gesehen hat auch sah… also ich von der Seite. Ist schon etwas lustig wenn man sich selber mal so beobachten kann.

Dann gab es die erste kleine Auswertung. Hinten saß ich super, die Einstellungen sahen schon sehr gut aus, aber vorne, ging gar nicht :confused:Um die Aussagen zu untermauern wurde dann vermessen. Und da bestätigte sich wieder, was ich auch schon weiß. Ich hab komische Proportionen, meine SL ist für meine 1.80 m mit 84cm echt kurz und meine Armlänge… naja, auch ganz schön knapp (Mike die gleiche Statur wie ich und auch das selbe „Problem“, nur dass es bei ihm nicht ganz so krass ist). Dafür hab ich einen sehr langen Rumpf und bin top beweglich. Es ist noch alles drin
Sattelposition, -höhe und Platteneinstellung hatte ich selber schon fast perfekt hin bekommen, meinte er. Den Sattel könnte man noch um 3mm in der Höhe verstellen, muss man aber nicht.

Großes Problem ist die Vorbaulänge. Aber das dachte ich mir auch schon. Ich habe jetzt einen 100er dran und ein 110er müsste es mind. sein, wenn nicht sogar 120 (ich würde wohl wenn man es ganz genau nimmt irgendwo dazwischen was brauchen. Hätte ich nicht so kurze Arme, würde er auch mal nen 130er probieren. Ich sitze also viiiiiieeel zu gerade und gemütlich auf dem Rad und verschenke so wertvolle Energie.

Problem was wir dann gestern nur hatten um mich richtig einzustellen wer der Sch… 1 1/4″ Gabelschaft von Canyon. Dafür hatte Mike nämlich keine passenden Vorbauten da (sonst hingen da Massen an Sättel, Vorbauten, Einlegesohlen usw.rum). Also heute bei Canyon angerufen und gefragt, ob sie mir nen 110er und 120er schicken können zum testen und ich schicke dann meinen 100er und den anderen der nicht passt zurück. Nee, machen sie nicht . Okay, dachte ich mir schon. Also jetzt 2 Ritchey bestellt. Wenn die da sind geht’s wieder zu Mike und dann wird entschieden in welcher Konfiguration ich dann am besten sitze und fahre – 110er mit Spacer, 120er ohne, beide ohne Space oder mit. Wir werden sehen. Einlegesohlen von Solestar hab ich auch noch probiert. Sehr geile Dinger! Sie halten den Fuß top im Schuh, aber sind auch schweineteuer. Mal gucken ob ich mir die noch gönne.

Alles in allem bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Fitting von Medletics. Man merkt, dass Mike Ahnung hat. Er kann die Sachen gut erklären und hat gute Tips parat. Er bat mir dann auch an, dass Classic in in ein Basic-Fitting zu tauschen, weil er ja eigentlich nichts groß verändern konnte. Dann hätte ich aber das mit dem Vorbau selber ausprobieren müssen. So kann ich jetzt jederzeit wiederkommen (auch wenn ich am Rad was verändere) und nachgucken lassen ob alles noch passt.

Falk, Forum www.rennrad-news.de

By |September 21st, 2016|Bike-Anpassung, Feedback|Kommentare deaktiviert für Erfahrungsbericht